Suche
Close this search box.

KATHRYN SARGENT ATELIER AUF DER SAVILE ROW

Text
JULIN BRICK
·
Foto
KATHRYN SARGENT, ARCHIV
st-antony-Aufmacher-Kathryn-Sargent-1_40
Hand in Hand mit seiner Frau auf der Londoner Herrenschneidermeile Savile Row bummeln kann für die, uns begleitende Frau rasch eintönig werden. In den Läden, in den Schaufenstern reiht sich Anzug an Anzug, Hemd an Hemd, Hut an Hut. Seit Jahrzehnten sind im Mayfair-Viertel die Ateliers zu finden, die sich der traditionellen Schneiderei perfekt sitzender Herrenanzüge verschrieben haben.

Nun aber wandelt sich auch in der Savile Row das Bild einer überwiegend männlichen und in der Zeit stehen gebliebenen Gesellschaft. Erkennbar prägen seit einigen Jahren eine neue, jüngere Generation das Geschäftsleben und Image – und diese Generation besteht vor allem aus Frauen. Eine Generation an Frauen, die Begeisterung für das Handwerk leben. Überwiegend junge Frauen wie Kathryn Sargent die sich durch ihr Talent und ihren Ehrgeiz den Respekt und die Aufmerksamkeit verdient haben.

FRAUEN STEHEN FÜR NEUES IMAGE

(Photo Credit: DAN KITWOOD/GETTY IMAGES)

 

Die 39-Jährige ist zurzeit der prominenteste Beweis dafür. In dem Atelier, das sie sich mit einem weiteren Schneider teilt, wirkt die Frau mit dem herzförmigen Milchmädchen-Gesicht und dem strohblonden Bob wie ein Fremdkörper, umgeben von viel dunklem Holz, tannengrünen, gepolsterten Sofas und altherrenhafter Whisky-Atmosphäre. Nicht nur, dass sie als einzige Frau auf der Savile Row ein eigenes Atelier namens Kathryn Sargent Bespoke (6 Brook St) besitzt. Sie war auch die erste Frau, die die Position des „Head Cutter“ erreichte, des Atelierchefs. 1996 begann die gelernte Modedesignerin ihre Ausbildung im renommierten Unternehmen Gieves & Hawkes und arbeitete sich dort bis zum Head Cutter hoch. Als Cutter bezeichnet man diejenigen, die Kunden beraten, Maß nehmen und die Schneider anweisen. Bisher wurde diese verantwortungsvolle Rolle immer nur von Männern ausgefüllt. Entsprechend groß war die Aufmerksamkeit, als Kathryn Sargent zur ersten weiblichen Head Cutterin ernannt wurde. Dies bei einem so international bekannten Maßschneider wie Gieves & Hawkes, der Kunden wie Prinz Charles oder David Beckham in Anzüge kleidet.

 

Nachdem Kathryn Sargent viele Jahre bei Gieves & Hawkes tätig war, machte sie sich mit einem eigenen Atelier in London selbstständig. Und wie ganz selbstverständlich wird hier für eine weibliche Kundschaft von Hand Anzüge und Kostüme anfertigt.

 

24 STUNDEN IN LONDON

Londons Angebot an Sehenswürdigkeiten und Atraktivitäten ist wahrlich schwer zu überbieten. Unsere Redaktion nimmt Sie mit auf eine Tour 24 Stunden in London.

Tipp der Redaktion: Unweit von Kathryn Sargent entfernt können wir das Hotel Claridge’S (Brook Street) empfehlen. Ebenso in der Nähe und ein absolutes Muss für Freunde ausgewählter Teesorten ist Postcard Teas (9 Dering St).

Poggenpohl Händler Hammer Margrander Interior in Ettlingen bei Karlsruhe steht für individuellen Innenausbau, hochwertige Möbel nach Maß und durchdachte Innenarchitektur....
Ist der Beruf des Künstlers ein aussterbender? Malen bald nur noch künstliche Intelligenzen in Bits und Bytes? Potenziale und Risiken...
WEITERE ARTIKEL
Die schönsten Hotels, besondere Porsche oder eine innovative Dienstleistung, Rallyes, Weinempfehlungen und vieles mehr: Über ICONS OF COOL bieten wir...
Von Gisele bis Irina: Wo Promis den Sommer genießen. Wie erwartet waren Reiseziele, die von Strand, Hitze und all dem...
Marokko, das Land besonders intensiver Eindrücke: Hitze liegt in der Luft, vermischt mit dem Duft von Gewürzen wie Curry, Salbei,...