Suche
Close this search box.

Joachim Fischer

Text
Redaktion
·
Foto
Redaktion, Privat
Joachim Fischer
Einzig, aber nicht artig – so beschreibt Joachim Fischer seinen Anspruch an Magazine. Bei Fischermann.Media schließt er nahtlos an seine früheren Tätigkeiten an.

Joachim Fischer ist seit gut einem halben Jahr Chefredakteur bei Fischermann.Media. Uns hat interessiert: Was sagt er zur Fusion von Print und Digital?

Joachim, du bist Chefredakteur und Creative Director bei Fischermann.Media. Wie funktioniert das mit dieser Doppelfunktion?

Das klingt vielleicht etwas aufregender, als es sich im Alltag wirklich darstellt. Fischermann.Media ist ein ganz und gar neues Konstrukt, weil wir gleichermaßen als Marke wie als Agentur oder Verlag ausgerichtet sind: Es gibt bei uns Printmagazine wie Bücher, es gibt eine Vielzahl an digitalen Angeboten und eine dritte Säule sind Presseveranstaltungen, Incentives, Rallyes und klassische Werbung. Für jeden Bereich gibt es jemanden, der verantwortlich agiert, und für alle zusammen als Ansprechpartner einen Creative Director und Chefredakteur in Personalunion.

In deiner letzten Funktion bei RETRO Promotion, deren Redaktion du viele Jahre lang geleitet hast, hast du davon gesprochen, dass du als Moderator, Motivator, Initiator und bisweilen auch als „Antreiber“ gefragt gewesen seist. Ist das bei Fischermann.Media anders?

Ich glaube, das ist in der Tat nicht anders. Allerdings mit dem gravierenden Unterschied, dass ich in den vergangenen Jahren eher virtuelle Teams angeleitet habe und hier nun mit festangestellten Mitarbeitenden zu tun habe. Das fühlt sich schon mal anders an – es fühlt sich sehr gut an! Und es gibt viel mehr digitale Angebote. Wobei ich mich bei aller Begeisterung für die neuen Onlinemagazine sehr über jede Ausgabe freue, die ich aus der Druckerei bekomme. Magazine und Joachim Fischer: Das ist eine besondere Liaison!

Joachim Fischer
Chefredakteur & Creative Director
fischer@fischermann.media

Poggenpohl Händler Hammer Margrander Interior in Ettlingen bei Karlsruhe steht für individuellen Innenausbau, hochwertige Möbel nach Maß und durchdachte Innenarchitektur....
Ist der Beruf des Künstlers ein aussterbender? Malen bald nur noch künstliche Intelligenzen in Bits und Bytes? Potenziale und Risiken...
WEITERE ARTIKEL
Ein guter Fotograf ist einer, dessen Bilder man sich länger als fünf Sekunden ansieht. Er sollte kreativ sein, individuelle Ideen...
Denkt man an Doubles, kommt einem unweigerlich der Gedanke an gefährliche und actionreiche Stunts, die von stahlharten Männern ausgeübt werden....
Die Geschichte hinter SINK GREEN ist eine Geschichte von Handwerk und Punk, von Wurzeln und Innovation, von smarten Feldhamstern und...