Paul Ward

Text
Redaktion
·
Foto
Paul Ward
paul ward small
Er ist seinen Wurzeln treu geblieben. Der passionierte Porschefahrer lebt immer noch in seiner Heimatstadt Birmingham und hat sich zu einem der weltweit renommiertesten und vielseitigsten Fotografen entwickelt.

Paul Ward wurde nicht nur bei den British Photography Awards als Modefotograf des Jahres 2020 ausgezeichnet, sondern hat auch mit einer Reihe hochkarätiger Kunden aus der Mode- und Filmbranche zusammengearbeitet. Während seine Arbeit ihn in verschiedene Bereiche geführt hat, darunter kommerzielle, redaktionelle, architektonische und Reisefotografie sowie Videoproduktion und Designarbeit, gibt es eine große Leidenschaft, der er treu geblieben ist, und das ist seine Leidenschaft für Porsche. Der 54-Jährige ist selbst Porsche-Besitzer und fährt einen 986 Boxster aus dem Jahr 2003, ein Auto, das er seit der ersten Vorstellung des Prototypens im Jahr 1993 liebt.

 

Vor etwa 30 Jahren beschloss Paul Fotograf zu werden und besuchte die Universität, um Video und Fotografie zu studieren. Doch sein Leben nahm eine unerwartete Wendung, als die Band, in der er spielte, einen Vertrag mit EMI Records erhielt. So konzentrierte er sich in den folgenden zwei Jahren ausschließlich auf die Musik. Vielleicht war es Schicksal, aber die Band brachte nie einen Song heraus, sodass Paul sich wieder seiner Liebe zur Fotografie zuwandte und diese zu einer großen Karriere machte.

 

Obwohl Pauls erstes Interesse der Modefotografie galt, ergreift er aufgrund seiner Liebe zu Oldtimern jede Gelegenheit, sie zu fotografieren. Ein großer Teil seiner Autofotografie wurde durch die Firma ‚Limited100‘ bekannt, die sich auf limitierte Autodrucke spezialisiert hat. Seit kurzem arbeitet er mit dem britischen Magazin ‚Paddock Life‘ zusammen, was ihm die Möglichkeit gibt, viele unglaubliche Autos zu fotografieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

„Ich fürchte, im Herzen bin ich ein klassischer Mensch“, gesteht Paul. „Ich schätze die technischen Fortschritte in den neuen Autos, aber als bildender Künstler ist es die Ästhetik, die mich an einem Auto reizt. Deshalb liebe ich die frühen 911er, den 356 Zagato und einige Rennwagen wie den 904 und den 917, die mich wirklich ansprechen.“

Paul Ward hat im Laufe der Jahre viele Porsche fotografiert und aufgrund ihrer kurvenreichen Linien sind sie immer großartig zu fotografieren, aber „ich muss zugeben, dass ich mich heutzutage nur noch für ein Shooting begeistern kann, wenn es etwas wirklich Besonderes ist“, gibt er zu.

Etwas wirklich Besonderes war der Porsche 911 Targa, den er 2019 fotografierte, aber das lag auch an der Location. „Obwohl ich oft sehr coole Autos fotografieren darf, kann man nur so viel mit einem Auto machen, wenn die Location nicht toll ist“, erklärt Paul. „Ich würde gerne die Gelegenheit haben, noch mehr coole Autos an noch tolleren Orten auf der ganzen Welt zu fotografieren.“ Es gibt einen konkreten Traum auf seiner Wunschliste: den Singer 911 auf dem kalifornischen Küstenhighway zu fotografieren.

Für Paul ist ein Porsche nichts anderes als Schönheit, Leidenschaft und Technik. Wir sind gespannt, was wir da noch von Ihm zu sehen bekommen. Weitere Porsche-Fotografen hier bei ICONS OF COOL sind Stefan Bogner und René Staud  sowie Maximilián Balázs.

 

 

Das neu gestaltete und geräumige Studio von St. Alban's in Hertfordshire verfügt über sieben Displays, darunter das weltberühmte +MODO und...
Rip'n Wud Skis ist ein eigenständiges Familienunternehmen mit Sitz in Haute Savoie Mont-Blanc, Frankreich. Die Gründung erfolgte mit dem klaren...
WEITERE ARTIKEL
Das Kundenmagazin GO SIXT von SIXT (www.go-sixt.com). Ein Magazin mit unterhaltsamen Informationen zu SIXT, Menschen, Kultur, Lifestyle und Mobilität....
Im Jahr 2004 wählten die Eigentümer des Lymm Water Tower eine Poggenpohl Küche in diesem historischen Gebäude. Jetzt, fast 20...
Das ist ja mal interessant. Gibt man die oben genannte Überschrift in eine Suchmaschine ein, bekommt man nur „günstige Kleinwagen“...